Im Jahre 2007 ist es 100 Jahre her seit Zarah Leander geboren wurde. Unsere Gesellschaft gruendedes 2006 und unser Museum i Häradshammar Bygdegård öffnetes am 15.3.07 zu Zarahs 100. Geburtstag.

Museum

Wegbeschribung: Von Norrköping fährt man mit dem Auto auf die 209 Richtung Flughafen und Arkösund. Nach ca. 30 km kommt man nach Häradshammar, rechts sieht man die Kirche, fährt aber weiter auf der 209 und nach 1.5 km sieht man rechts ein Schild: ”Reseberga”, gegenueber biegt man links ein und sieht ein Schild: Bygdegården/Zarah-Museet nach 200 Meter links sieht man das rote Gebäude des ”Häradshammas Bygdegårds” und Parterre im selben Haus ist das Museum untergebracht.

Brigitte hatte einen Wunsch, dass einmal ihre Sammlung in gute Hände fallen wuerde und der Nachwelt erhalten bleiben sollte. Sie bekam die Idee mit dem Museum, nachdem wir 2006 die Z.L.-Gesellschaft gegruendet hatten. Sie äusserte den Wunsch all ihre Sachen die sie von Zarah besass anlässlich zu Zarahs 100. Geburtstag dem Museum und der Gesellschaft zur Verfuegung zu stellen und somit haben alle mit vereinten Kräften dafuer gesorgt, dass das Museum ins Leben gerufen wurde. Die Einweihung geschah also am 15.3.07 in Anwesenheit verschiedener prominnter Gäste, u.a. die bekannte Schauspielerin Annalisa Ericson, die im Film ”Der falsche Millionär” Zarahs Mitspielerin war und auch in der Operette: ”Eine Frau weiss was sie will” mit Zarah auf Tournee ging. Von Zarahs Bruedern Gustaf und Jonas waren eine Tochter und ein Sohn anwesend und aus Deutschland kamen etliche Verehrer. Die Einweihung mit feierlicher Rede wurde vollzogen von unserem Landespräsidenten Björn Ericson. Jörgen Mulligan, ein persönlicher Freund der Leander sang 6 Lieder aus Zarahs Reportoire, er hat eine richtige ”Zarahstimme”.

Im Jahre 2007 hatten wir ungefähr 5000 Besucher! Das Museum liegt wie o.a. in Häradshammar Bygdegård auf Vikbolandet und 14 km von Lönö, wo Zarah seit 1939 bis 1981 ihren Wohnsitz hatte. Auf dem Häradshammar Friedhof fanden Zarah und Arne Huelphers ihre letzte Ruhe.

Handikappsmässig angepasst

Das Museum ist handikappsmässig angepasst mit Toilette etc. und mit Rollstuhl kann man ohneweiteres hineinkommen.

Mitgliedschaft 

Wer Mitglied in unserer Gesellschaft werden will ist sehr willkommen. Der Mitgliedsbeitrag ist 100.- Kronen per Jahr. Der Beitrag kann auf unser Plusgirokonto der Nordea Bank 20 91 86-6 eingezahlt werden. Alle Mitglieder haben ”freien” Eintritt in das Museum und nehmen auch an allen Aktivitäten der Gesellschaft kostenlos teil. Wer eine E-Mailadresse hat bitten wir diese an unsere Mailadresse: info@zarahleander.se bekannt zu geben.

Öffnungszeiten im Museum

Das Museum ist geöffnet: vom Juni bis August jeden Mittwoch von: 17.00 bis 20.00 und jeden Samstag von: 11.00 bis 14.00. Wir nehmen auch Besucher zu anderen Zeiten entgegen, wenn sie sich vorher anmelden. Anmeldung telefonisch bei Brigitte Pettersson: vom Ausland: 0046125-33060 oder Lars-Olof Johansson: 0046- 125-50745.

Der Eintritt beträgt 50 SEK.

Wir feiern die Zarah Tag 19. Juli und das Museum geöffnet ist.

Wir nehmen auch ausser o.a. Zeiten Besucher entgegen wenn sie sich vorher telefonisch bei Brigitte Pettersson: 0046125-33060 oder bei Lars-Olof Johansson: 0046125-50745 anmelden.
Auch per E-Mail sind wir zu erreichen: info@zarahleander.se oder gittepettersson@hotmail.com

Der Eintritt beträgt 50.- SKR und für Kaffee und Kuchen 40.- SKR.

Gruppen sind willkommen, aber bitte nach vorheriger Vereinbarung, um Enttäuschungen zu vermeiden. Buchen Sie über Brigitte Pettersson på Telefon +46 125 330 60 oder Lars-Olof Johansson, Telefon +46 125 50745 oder E-Mail info@zarahleander.se

Auszug vom Jahre 2010

In dem o.a. Jahr starb Zarahs Sohn Göran Forsell nach längerer Krankheit am 14. Juli in Stockholm.
Ein weniger erfreulicher Tag war der 14. Juli, als Zarahs Sohn Göran Forsell nach langer Krankheit in Stockholm starb.

Der 19. Juli war desto freundlicher und sehr geglückt, als wir unsere Zarah an ihrem Namenstag im Vereinshaus, wo unser Museum untergebracht ist, in Häradshammar feierten.
Am Nachmittag feierten wir mit unseren Mitgliedern und unserer berühmten ”Sandwichtorte”, in schwedisch: ”Smörgåstårta” mit einem grossen ”Z” dekoriert med Paprika.
Für unsere Mitglieder sang Claudia Riemann und sie wurde am Piano begleitet von Julia Reingardt. Claudia sang 6 Lieder aus Zarahs Reportoire, ihr Auftritt war stark und hinterliess einen grossen Eindruck aufs Publikum.
Am Abend wurde zum 3. Male das gestiftete Zarah-Stipendium unserer Gesellschaft ausgeteilt, und zwar an den Sänger Matthias Enn, der viele Lieder von Zarah in seinem Programm hat und ausserdem auch Karl Gerhard-Lieder in seinen Auftritten bringt.
Das erste Stipendium 2008 erhielt die langjährige Sekretärin und Freundin der Leander, Brigitte Pettersson.
Das 2. Stipendium 2009 erhielt der Sänger und Schauspieler Jörgen Mulligan, der die Leander jahrelang parodiert und so ähnlich ist, dass man Gänsehaut bekommt. Jörgen kannte Zarah auch persönlich und er bekam grosses Lob von ihr.
Bis jetzt wird das Stipendium nur in Schweden und an schwedischsprechende Künstler etc. ausgeteilt.

Jörgen und Matthias traten am Abend nach der Stipendiumübergabe auch gemeinsam auf und sangen Lieder von Zarah und Karl Gerhard. Jörgen trat in seinem schwarzen – und weissen Zarahkleid auf und anschliessend sang Matthias solo und dann sangen Jörgen und Matthias im Duett. Das Publikum war sehr begeistert.
Auch das Deutsche Fernsehen NDR hat Ausschnitte gefilmt und interwievten Brigitte und die jetzige Besitzerin von Lönö, Ylwa Westerberg. Das Datum der Fernsehübertragung soll im November sein, der Tag ist aber noch nicht richtig bestimmt. Der 19. Juli wurde ein unvergessener ereignisreicher Tag.

Am 29. August wurde Brigitte Pettersson für ihr schwedisches Buch: ”Meine 25 Jahre mit Zarah Leander” mit einem Stipendium für 2009 von der ”kirchlichen Stiftung für zeitgeschichtliche Forschung”, ausgezeichnet.
Die Begründung war, dass sie mit grosser Einfühlnahme und persönlichen Erlebnissen die Leander weiterleben lässt und sie als ”Eine” in unserer Vikboländischen Landschaft unvergessen lässt.

Das Stipenium für 2010 erhielt unser Mitglied Tore Folkesson, der mit unermütlicher Arbeit ein Archiv geschaffen hat über die Bevölkerung Vikbolandes von historischer Zeit bis zur modernen Zeit.

Die beiden Stipendien wurden in der Kirche zu Östra Husby nach einem Gottesdienst ausgeteilt.
Anschliessend gab es ein feierliches Zusammensein aller Gäste bei Kaffee und Kuchen, Ansprachen und Blumen, im ”Gyllingesalen”.

Become a member

Anyone is welcome to join the Zarah Leander society as a member. The membership is personal and stretches over a calendar year and gives you free entrance to the museum and includes invitations to different activities.
The member fee for 2008 is 100 SEK, please contact us for further details on how to pay the fee from other countries than Sweden.

Contact us

Please contact the Zarah Leander society for questions and information via our email address:  info@zarahleander.se